Eilmeldung

Eilmeldung

Hohe Strafen im größten Wirtschaftsprozess Österreichs

Sie lesen gerade:

Hohe Strafen im größten Wirtschaftsprozess Österreichs

Schriftgrösse Aa Aa

Im größten Wirtschaftsprozess Österreichs um die Milliardenspekulationen der früheren
Gewerkschaftsbank BAWAG hat das Wiener Landgericht hohe Strafen verhängt. Der Hauptangeklagte, der frühere Vorstandschef der Bank, Helmut Elsner, wurde wegen Untreue und Betrugs zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt.

Sein Nachfolger im Amt, Johann Zwettler, erhielt eine fünfjährige Haftstrafe. Der in den USA lebende Spekulant Wolfgang Flöttl erhielt zweieinhalb Jahre – zum Teil auf Bewährung. Die insgesamt acht angeklagten ehemaligen Vorstandsmitglieder der Bank sowie der Spekulant Flöttl waren nach Ansicht des Gerichts verantwortlich für den Verlust von mehr als drei Milliarden Euro in den späten Neunziger Jahren. Damit wurde die viertgrößte Bank Österreichs an den Rand des Ruins gebracht.