Eilmeldung

Eilmeldung

Vor allem sicher: Neue US-Botschaft in Berlin eingeweiht

Sie lesen gerade:

Vor allem sicher: Neue US-Botschaft in Berlin eingeweiht

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinigten Staaten haben ihre neue Botschaft in Berlin eingeweiht. Pünktlich zum amerikanischen Unabhängigkeitstag durchschnitten Botschafter William Timken mit Frau und Ex-Präsident George Bush das Band.

Kanzlerin Angela Merkel dankte für Amerikas Unterstützung bei der Wiedervereinigung. Bush nannte sie das wichtigste Ereignis seiner Präsidentschaft. Die neue Botschaft in der Hauptstadt eines vereinten Deutschlands, im Herzen eines freien, friedlichen Europa, sei die Erfüllung eines großen Traums.

Bereits wenige Jahre nach dem Mauerfall hatten die USA angekündigt, an den Pariser Platz zurückzukehren, wo sie bis 1941 für wenige Jahre residiert hatten. Doch der Botschaftsbau verzögerte sich, auch wegen verschärfter Sicherheitsauflagen. Sie sind es, die nach Meinung vieler Kritiker den mehr als 80 Millionen Euro teuren Bau von Buzz Yudell und John Ruble dominieren.

Unter den rund 4000 Gäste waren auch Piloten der Luftbrücke. Mit der Baulücke zwischen Brandenburger Tor und Holocaust-Mahnmal schließt sich auch ein Kapitel in den deutsch-amerikanischen Beziehungen.