Eilmeldung

Der deutsche Gesundheitskonzern Fresenius steigt in den US-Arzneimittelmarkt ein. Der Konkurrent APP soll für rund 1,9 Milliarden Euro übernommen werden. Die APP-Aktionäre sollen zunächst gut 14 Euro je Aktie in bar erhalten, sagte ein Sprecher von Fresenius in Bad Homburg. Mit dem Zukauf will die Fresenius-Tochter “Kabi” weltweit eine führende Position mit intravenös verabreichten patentfreien Arzneimitteln übernehmen. Bisher war dies für das Unternehmen nur ein Randbereich.