Eilmeldung

Eilmeldung

Israel und die Hisbollah bereiten sich auf Austausch von Gefangenen vor

Sie lesen gerade:

Israel und die Hisbollah bereiten sich auf Austausch von Gefangenen vor

Schriftgrösse Aa Aa

Der Gefangenenaustausch zwischen Israel und der libanesischen Hisbollah-Miliz rückt näher. Israelische Soldaten begannen auf dem Amiad-Friedhof für feindliche Kämpfer im Norden Israels mit der Ausgrabung der Leichen von 190 Hisbollah-Milizionären. Ihre Übergabe ist im Rahmen des Austauschs vorgesehen, der auch zwei wahrscheinlich tote israelische Soldaten einschließt. Eldad Regev und Ehud Goldwasser waren vor zwei Jahren verschleppt worden. Israel geht davon aus, dass sie nicht mehr am Leben sind.

Regev und Goldwasser sollen gegen einen seit fast 30 Jahren inhaftierten Hisbollah-Kämpfer, den Drusen Samir Kuntar, und vier weitere Mitglieder der Miliz ausgetauscht werden. Ein palästinensisches Kommando hatte 1979 unter Kuntars Führung zwei Polizisten sowie einen israelischen Vater und dessen vierjährige Tochter getötet. Der Austauch wird im Laufe dieser Woche erwartet, wahrscheinlich an einem israelisch-libanesischen Grenzübergang im Norden Israels.