Eilmeldung

Eilmeldung

Vertrag über umstrittene Raketenabwehr unterzeichnet

Sie lesen gerade:

Vertrag über umstrittene Raketenabwehr unterzeichnet

Schriftgrösse Aa Aa

Tschechien und die USA haben einen Vertrag über den Bau einer amerikanischen Radaranlage im böhmischen Brdy geschlossen. US-Außenministerin Condoleezza Rice und ihr tschechischer Amtskollege Karel Schwarzenberg unterzeichneten das umstrittene Abkommen in Prag.

Das Radar ist Teil der amerikanischen Pläne für ein Raketenabwehrsystem. Neben der Radaranlage in Brdy werden in Polen zehn Abfangraketen in unterirdischen Silos stationiert werden.

Rice verteidigte den umstrittenen Vertrag: “Das Abkommen stellt nicht nur den Grundstein für die Sicherheit der Vereinigten Staaten und der tschechischen Republik sondern auch für die Sicherheit der NATO, ja der ganzen Völkergemeinschaft dar”, sagte Rice nach der Unterzeichnung in Prag.

Laut jüngsten Umfragen sind rund 70 Prozent der Tschechen gegen die Installierung des amerikanischen Raketenabwehr-Systems in ihrem Land. Eine parlamentarische Mehrheit für die Ratifizierung des Vertrages ist unsicher.

.