Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rice bemüht sich um Ausgleich mit Russland


welt

Rice bemüht sich um Ausgleich mit Russland

US-Außenministerin Condoleezza Rice hat die iranischen Raketentests als Beweis für die Bedrohung die von dem Land ausgeht bezeichnet. In Sofia sagte sie, es werde Zeit, dass der Iran seinen Verpflichtungen gegenüber dem UN-Sicherheitsrat nachkomme. Rice hatte an diesem Dienstag in Prag ein Abkommen unterzeichnet, das den USA den Bau einer Radaranlage in Tschechien ermöglicht. Das amerikanische Raketenabwehrsystem soll der Ortung feindlicher Raketen, etwa aus dem Iran, dienen. Rice sagte, sie hoffe, Russland werde die Bedrohung aus Teheran doch noch richtig einschätzen und sehen, dass der Iran Raketen mit immer größerer Reichweite entwickle und teste. Das Raketenabwehrsystem richte sich nicht gegen Moskau. Russlands Präsident Dmitri Medwedew bekräftigte zum Abschluss des G8-Gipfels in Japan seine Kritik an den US-Plänen für Tschechien und Polen und sprach von möglichen “Gegenmaßnahmen”. Zugleich unterstrich er seine Bereitschaft, weiter mit den NATO-Mitgliedstaaten zu verhandeln. Es sei offensichtlich, dass mit der Unterzeiichnung des Abkommens eine neue Stufe erreicht worden sei. Das Raketenabwehrsystem werde nun eingeführt, Russland sei darüber sehr verärgert. Tschechien und die USA hatten an diesem Dienstag einen Grundsatzvertrag über die Stationierung einer amerikanischen Radaranlage in Böhmen geschlossen. In Polen will Washington als Teil des Komplexes außerdem zehn Abwehrraketen stationieren.

Mehr zu:
Nächster Artikel

welt

Hostages