Eilmeldung

Eilmeldung

Russland droht den USA: Wettrüsten wie zu Zeiten des Kalten Krieges?

Sie lesen gerade:

Russland droht den USA: Wettrüsten wie zu Zeiten des Kalten Krieges?

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat mit der Androhung militärischer Maßnahmen auf die tschechisch-amerikanische Einigung zum Bau einer Radaranlage für ein Raketenabwehrsystem reagiert. Das Außenministerium in Moskau gab bekannt, eine Reaktion Russlands werde nicht mehr diplomatisch sondern militärisch ausfallen.

In Prag hatte zuvor US-Außenministerin Condoleeza Rice mit ihrem tschechischen Kollegen Karel Schwarzenberg das Abkommen über die Radaranlage unterzeichnet, die die USA als Teil ihrer geplanten Raketenabwehr errichten wollen.

Ab 2011 sollen in Nordpolen nahe der Stadt Slupsk zehn Abfangraketen stationiert und im tschechischen Brdy, südwestlich von Prag, ein Radarsystem eingerichtet werden.

Die Raketenabwehr sei nicht gegen Russland gerichtet, so die amerikanische Regierung. Sie solle vielmehr der Gefahr aus Ländern wie dem Iran begegnen, die die USA der Achse des Bösen zuordneten.

Umfragen zufolge sind zwei Drittel der Bevölkerung Tschechiens gegen den Schutzschild.
In Prag kam es zu anti-amerikanischen Demonstrationen. “Condoleeza ist nicht willkommen” stand auf einigen Plakaten.

Experten befürchten ein neues Wettrüsten zwischen den USA und Russland wie zu Zeiten des Kalten Krieges.