Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Gefechte im Libanon

Sie lesen gerade:

Erneut Gefechte im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Bei neuen Gefechten im Nord-Libanon zwischen Anhängern der pro-westlichen Parlamentsmehrheit und der pro-syrischen Opposition sind mindestens vier Menschen getötet worden. Mehr als 50 seien bei den Unruhen in Tripoli, der zweitgrößten Stadt
des Landes, verletzt worden, hieß es. Die Gefechte brachen in der Nacht zum Mittwoch aus, als Handgranaten in den Straßen der Stadt explodierten. Unter den Toten war auch eine Frau, die einen Herzinfarkt erlitt, als ein Geschoss direkt in ihre Wohnung einschlug. Beide Seiten bekämpften sich mit Maschinengewehren und Panzerfäusten. Bereits im vergangenen Monat waren in Tripoli mindestens vier Menschen getötet und mehr als 40 verletzt worden. Soldaten sorgten danach für Ruhe. Ungeachtet der Armeepräsenz nahmen die Spannungen zwischen den verfeindeten Lagern in den vergangenen zwei Wochen aber wieder zu. Politiker beider Seiten hatten sich auf die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit geeinigt. Deren Bildung lässt aber wegen Uneinigkeit über die Besetzung der Schlüsselressorts weiter auf sich warten.