Eilmeldung

Eilmeldung

Olmert erneut vernommen

Sie lesen gerade:

Olmert erneut vernommen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Polizei hat den unter
Korruptionsverdacht stehenden Ministerpräsidenten Ehud Olmert zum dritten Mal befragt. Es geht um die Frage, ob Olmert privaten Spendern Gegenleistungen erbracht hat. Gegen den 62-Jährigen wird unter anderem wegen illegaler
Geldannahme ermittelt. Olmert soll innerhalb von 15 Jahren umgerechnet rund 100.000 Euro von dem amerikanischen Spendensammler und Geschäftsmann Morris Mosche Talansky angenommen haben. Olmert bestreitet die Vorwürfe.
Talansky hatte zugegegeben, Olmert Geld gegeben zu haben, darunter Kredite, die niemals zurückgezahlt worden seien. Olmert sagte, das Geld sei legal verwendet worden. Die israelische Tageszeitung “Maariv” veröffentlichte die Kopie eines Briefes von Olmert an einen Hotelbesitzer in Las Vegas. Darin bittet Olmert im November 2005 den Milliardär zu überlegen, ob er Dienste des Unternehmens von Talansky in Anspruch nehmen könnte. Talansky soll am 17. Juli erneut von einem Gericht in Jerusalem detailliert befragt werden.