Eilmeldung

Eilmeldung

Olmert und Abbas zeigen sich zuversichtlich für Nahost-Friedensabkommen

Sie lesen gerade:

Olmert und Abbas zeigen sich zuversichtlich für Nahost-Friedensabkommen

Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande des Mittelmergipfels ist es zu einem Treffen von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und dem israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert gekommen. Im Anschluß betonte Abbas die Bedeutung politischer Stabilität im Nahen Osten für die gesamte Staatengemeinschaft: “Frieden im Nahen Osten ist die Grundlage für Frieden in der Welt.” Beide Seiten seien ernsthaft bestrebt, ein Abkommen zu erzielen. Abbas rief die Europäische Union dazu auf, sich weiter für den Friedensprozeß zu engagieren.

Der israelische Ministerpräsident Olmert erklärte, beide Seiten seien noch nie einem Friedensabkommen so nahe gewesen wie im Moment: “Ich erinnere mich an keinen vergleichbaren Moment in den vergangenen Jahren, an dem so viele Länder in einem Verhandlungssaal versammelt sind, die arabischen Staaten zusammen mit der israelischen Führung, und das nicht in einer kontroversen Atmosphäre, sondern einer Atmosphäre des Dialogs”.

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy forderte beide Seiten auf, ihre Gespräche fortzusetzen. Die französische Ratspräsidentschaft wolle sie dabei unterstützen. Olmert gab seine Bereitschaft zu direkten Gesprächen mit Syrien zu erkennen.