Eilmeldung

Eilmeldung

Europa-Parlament trauert um Kollegen Geremek

Sie lesen gerade:

Europa-Parlament trauert um Kollegen Geremek

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Bestürzung haben Europas Abgeordnete und Spitzenpolitiker auf den überraschenden Tod ihres Kollegen Bronislaw Geremek reagiert. Der 76jährige polnische Europa-Parlamentarier und Ex-Außenminister war am Sonntag bei einem Autounfall in seiner Heimat ums Leben gekommen. Kommissionschef Barroso nannte ihn einen Europäer von außergewöhnlicher Größe.

Geremeks Fraktionschef im Parlament, der Liberale Graham Watson erklärte: “Bronislaws Name wird für viele Jahre in Europas Gedächtnis eingeprägt sein. Er wird nicht nur wegen seiner politischen Fähigkeiten vermisst werden, sondern auch wegen seines Humanismus, seines Sinns für Humor, und wegen seines gelegentlich spitzbübischen Lächelns.”

Seit dem EU-Beitritt Polens 2004 hatte Geremek im Europa-Parlament ein Mandat. Auch einer seiner ärgsten politischen Gegner, der polnische Präsident Lech Kaczynski zeigte sich betroffen, dies sei ein sehr trauriger Augenblick.

Geremek hatte bei der Gründung der Gewerkschaft Solidarnosc geholfen und an Seiten von deren Anführer Lech Walesa für einen friedlichen Systemwechsel gekämpft. Er galt als eine der Leitfiguren der polnischen Opposition und trug maßgeblich zur späteren Einigung mit der Regierung bei.

Der Geschichtsprofessor wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Im vergangenen Jahr überstand er vor Gericht den Versuch der Brüder Kaczynski, ihm wegen möglicher Kollaboration mit den Kommunisten sein Mandat zu entziehen.