Eilmeldung

Eilmeldung

EU geht gegen Klingeltonbetrug vor.

Sie lesen gerade:

EU geht gegen Klingeltonbetrug vor.

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte Verbraucher haben sich bei den nationalen Behörden beschwert. Sie wurden von der Mobilfunkbranche abgezockt. Zu teuer, unerklärliche Abbuchungen und hohe Gebühren bei Handyklingeltönen oder beim Herunterladen von Hintergrundbildern. Die EU-Kommission hat nun reagiert und über 500 Websites aus den 27 Mitgliedstaaten geprüft.

EU-Kommissarin Meglena Kuneva verkündet das Ergebnis “ Wir haben viele Sites mit mehreren Problemen entdeckt. 50 Prozent hatten ungenaue Preisangaben. Informationen über den Betreiber fehlten bei 70 Prozent und irreführende Hinweise wurden bei 60 Prozent der Websites gefunden.”

In Europa gibt es mehr als 495 Millionen Mobiltelefone. Der europaweite Umsatz mit Klingeltönen betrug im letzten Jahr ungefähr 691 Millionen Euro. Wenn die Sünderfirmen keine Abhilfe schaffen, dann drohen ihnen rechtliche Konsequenzen wie Geldbußen und sogar Schließung der Websites.