Eilmeldung

Eilmeldung

Politische Krise um Agrarzölle in Argentinien

Sie lesen gerade:

Politische Krise um Agrarzölle in Argentinien

Schriftgrösse Aa Aa

Der argentinische Senat hat eine Erhöhung der Agrarzölle abgelehnt. Nach einer Marathonsitzung von 18 Stunden stimmten 36 Senatoren für das Gesetz, 37 jedoch dagegen. Damit stürzt die Regierung von Christina Kirchner in eine schwere Krise. Sie wollte die ohnehin schon hohe Exportsteuer weiter anheben. Das Abgeordnetenhaus hatte den Gesetzesvorschlag bereits abgesegnet, doch der Senat machte den Plänen Kirchners einen Strich durch die Rechnung. Die Regierung wollte die Mehreinnahmen für den Bau von Schulen, Krankenhäusern und Straßen nutzen. Doch die Bauern demonstrierten immer wieder zu Tausenden gegen die Pläne. Sie sprechen von einer schleichenden Enteignung. Argentinien ist der drittgrößte Exporteur von Sojamehl- und Öl der Welt. Doch aus Protest verweigerten die Bauern mehr als drei Monate den Verkauf von Getreide und Soja.