Eilmeldung

Eilmeldung

Erstes Rekrutengelöbnis am Reichstag

Sie lesen gerade:

Erstes Rekrutengelöbnis am Reichstag

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal in der 50jährigen Geschichte der Bundeswehr, haben Rekruten vor dem Berliner Reichstag ihr Gelöbnis abgelegt. Traditionell fand die Feier am Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler statt.

Die Soldaten gelobten in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Altbundeskanzler Helmut Schmidt sowie 3.000 weitere Gästen, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen.Gegen das Gelöbnis gab es Proteste: “ Ich würde es vorziehen, dass solche Rituale überhaupt nicht stattfinden, die nur dazu dienen, junge Menschen darauf einzuschwören, für Volk und Vaterland zu sterben. Ich denke, die Entwicklung müsste in eine ganz andere Richtung gehen:Abrüstung statt Aufrüstung,” sagte eine Demonstrantin. Rund 250 pazifistische Gegendemonstranten versuchten die Zeremonie zu stören. Etwa 1.800 Polizisten hatten das Gelände um den Reichstag weiträumig abgesperrt. Dennoch kam es zu kleineren Auseinandersetzungen.