Eilmeldung

Eilmeldung

EU und Iran eröffnen Verhandlungsrunde mit US-Präsenz

Sie lesen gerade:

EU und Iran eröffnen Verhandlungsrunde mit US-Präsenz

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union und der Iran haben in Genf eine neue Verhandlungsrunde im Atomstreit eröffnet. Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana berät mit dem iranischen Atomunterhändler Said Dschalili über ein Kooperationsangebot, das eine enge wirtschaftliche, wissenschaftliche und auch politische Zusammenarbeit vorsieht, wenn Teheran sein Atomprogramm aufgibt.
Am Rande der Gespräche in Genf ist auch erstmals wieder ein US-Vertreter zugegen: die Nummer drei im US-Außenministerium, William Burns. Er wird zwar nicht mit verhandeln, aber er tritt symbolhaft erstmals seit 30 Jahren wieder als US-Vertreter zusammen mit einem iranischen Diplomaten auf.
Der Westen verdächtigt den Iran, heimlich den Bau der Atombombe anzustreben.
Teheran hat das stets zurückgewiesen.