Eilmeldung

Eilmeldung

US-Vertreter bei Gespräch zwischen EU und Iran

Sie lesen gerade:

US-Vertreter bei Gespräch zwischen EU und Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Ohne greifbares Ergebnis ist in Genf eine neue Verhandlungsrunde zwischen der Europäischen Union und dem Iran über das iranische Atomprogramm verlaufen. Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana beriet mit dem iranischen Atomunterhändler Said Dschalili über das Angebot einer engen Zusammenarbeit nach einem Verzicht Teherans auf die Urananreicherung.

Damit würden dem Iran sehr gute Möglichkeiten geboten, betonte Solana: Die EU hoffe, die Iraner würden dies verstehen. Das Angebot sei Kooperation statt Konfrontation. Die Gespräche darüber sollten fortgesetzt werden.

An dem Treffen nahmen auch Vertreter der sechs Staaten der Iran-Kontaktgruppe teil: Sie besteht aus den fünf Veto-Mächten im Weltsicherheitsrat und Deutschland. Erstmals seit 30 Jahren waren auch die USA bei einem Treffen mit dem Iran vertreten: Die Nummer drei im US-Außenministerium, William Burns, nahm zwar nicht an den Verhandlungen teil, doch allein seine Anwesenheit wurde als bedeutsamer Schritt gewertet. Die USA hatten die diplomatischen Beziehungen mit dem Iran nach der islamischen Revolution abgebrochen.