Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschläge an spanischer Nordküste

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschläge an spanischer Nordküste

Schriftgrösse Aa Aa

An der nordspanischen Küste sind zwei Sprengsätze detoniert. Dem Vernehmen nach wurde niemand verletzt. Die erste Explosion ereignete sich kurz nach 12 Uhr auf der Strandpromenade von Laredo. Ein weiterer Sprengsatz detonierte an einem Strand nicht weit von Laredo.

Nach spanischen Medienangaben hatte ein anonymer Anrufer zuvor mitgeteilt, die baskische Untergrundorganisation ETA habe insgesamt vier Sprengsätze deponiert – auch auf einem Golfplatz in dem Gebiet; sie würden in den Mittagsstunden explodieren. Die vier Kilometer lange Strandpromenade von Laredo ist die längste der kantabrischen Küste und bei Einheimischen wie Touristen beliebt.