Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy sucht in Dublin nach Ausweg aus der Sackgasse

Sie lesen gerade:

Sarkozy sucht in Dublin nach Ausweg aus der Sackgasse

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy ist auf der Suche: Beim heutigen Besuch in Dublin will der amtierende EU-Ratspräsident einen Ausweg aus der Krise finden. Und den richtigen Ton.

In der vergangenen Woche hatte Sarkozy mit der Aufforderung zu einem zweiten Referendum in Irland für Verstimmung gesorgt. Darüber müsse man reden, sagte der irische Ministerpräsident Brian Cowen.

In Dublin will Sarkozy vor allem “zuhören und verstehen”, ließ er am Wochenende wissen. Er habe als einer der Ersten gefordert, das demokratische Nein zu respektieren.

Vor fünf Wochen hatten gut 53 Prozent der irischen Wähler den Vertrag von Lissabon abgelehnt. Die Gegner führten unter anderem die militärische Neutralität Irlands und die verkleinerte EU-Kommission ins Feld.

Sarkozy sprach sich gegen ein weiterhin großes Kollegiums von 27 und mehr Kommissaren aus. Zudem gehe er nicht davon aus, dass der Vertrag neu verhandelt werden könne.