Eilmeldung

Eilmeldung

Hermès gut im Geschäft

Sie lesen gerade:

Hermès gut im Geschäft

Schriftgrösse Aa Aa

Für den Luxusartikelhersteller Hermès läuft das Geschäft trotz Konjunkturflaute gut. Im zweiten Quartal wurde ein Umsatz von 398 Millionen Euro erzielt, das waren 12 Prozent mehr als erwartet.

In Asien und Amerika gingen Luxusprodukte gut über die Ladentische. In der Seide- und Textilsparte von Hermès waren Artikel, wie Tücher sehr gefragt. Der Renner war aber Parfum. Neue Produkte sorgten für ein Plus von 28 Prozent im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahrszeitraum.

Obwohl Hersteller von Luxusgütern zuerst die schlechte Stimmung unter den Konsumenten spüren hat die Hermès-Aktie bislang eine gute Performance hingelegt. Die Konkurrenz-Papiere von Bulgari oder der Louis-Vuitton-Gruppe verloren dagegen bis zu einem Drittel an Wert.

Hermès gab zwar keine Prognosen für den Rest des Jahres ab, trotzdem scheint das Unternehmen von guten Umsätzen auszugehen. So wird gerade die Eröffnung neuer Geschäfte geplant. Allein 15 Stück sollen noch in diesem Jahr entstehen. Darunter ist der erste Outletstore in Indien.