Eilmeldung

Der Norden Japans ist von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Nach Angaben des US-Instituts für geologische Überwachung hatte das Beben eine Stärke von 6,8. Die Gefahr eines Tsunamis bestehe allerdings nicht. Über Opfer ist noch nichts bekannt. Das Epizentrum lag rund 480 Kilometer nordöstlich von Tokio. In der betroffenen Region wurden Teile der Autobahnen und Eisenbahnstrecken geschlossen.