Eilmeldung

Eilmeldung

Barack Obama spricht in Paris zur Presse

Sie lesen gerade:

Barack Obama spricht in Paris zur Presse

Schriftgrösse Aa Aa

Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Barack Obama ist in Paris zusammen mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy vor die Presse getreten. Es ist dies die einzige Pressekonferenz, die der Senator aus Illinois in Europa gibt.

Obama erinnerte zunächst daran, dass Präsident Sarkozy in den USA sehr beliebt sei und bei seinem USA-Besuch wie ein Rockstar behandelt worden sei.

Der Presseandrang im Elyseepalast war enorm.
“Monsieur Obama – das ist mein Freund,” hatte Sarkozy bereits vor dem Besuch verlauten lassen.
Bei so vielen Themen etwa dem Klimaschutz seien er und Obama einer Meinung.

Sarkozy sprach davon, dass er sich mit Obama schon getroffen hatte, als er noch nicht französischer Präsident war. Dann sagte er: “Einer von uns beiden ist nun schon Präsident, der andere muss es noch werden.”

Obama war aus Berlin gekommen, wo ihm gestern 200.000 Menschen einen jubelnden Empfang bereitet hatten.