Eilmeldung

Eilmeldung

Griechische Feuerwehr kämpft weiter gegen Flammen auf Rhodos

Sie lesen gerade:

Griechische Feuerwehr kämpft weiter gegen Flammen auf Rhodos

Schriftgrösse Aa Aa

Der Brand auf der griechischen Ferieninsel Rhodos ist erneut außer Kontrolle geraten. Urlauber sind aber bisland nicht in Gefahr. Die Behörden hatten zunächst mitgeteilt, das am Mittwoch ausgebrochene Feuer habe eingedämmt werden können.

Die Feuerwehr verstärkte ihre Einheiten mit zusätzlichen Helfern vom Festland. Löschflugzeuge und Hubschrauber sind im Einsatz. Zudem wurden je zwei Flugzeuge aus Frankreich und Italien erwartet. Weitere Brände nahe der Hauptstadt Athen, im Westen Griechenlands sowie auf der südlichen Peleponnes-Halbinsel sind unter Kontrolle.

Die Ägäis-Insel Rhodos ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Griechenland. Touristenzentren sind nach Angaben der Behörden aber nicht bedroht. Das Feuer tobt im gebirgen Hinterland. Laut Medienangaben zerstörte es bereits mehr als 2000 Hektar Pinien- und Zypressenwald. Wegen der starken Hitze und kräftiger Winde hält die Brandgefahr landesweit an.