Eilmeldung

Eilmeldung

Flammenmeer auf Rhodos

Sie lesen gerade:

Flammenmeer auf Rhodos

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der griechischen Ferieninsel Rhodos hat die Feuerwehr die Flammen bisher nur teilweise unter Kontrolle gebracht. Die Situation sei aber immer noch sehr gefährlich, so Medienberichte. Wegen des starken Rauchs wurden erstmals Gäste von drei Hotels in Sicherheit gebracht. Mittlerweile konnten die meisten in ihre Unterkunft zurückkehren. Mehr als 700 Feuerwehrleute, Soldaten und Helfer sind seit fünf Tagen rund um die Uhr im Einsatz. Einige sind am Ende ihrer Kräfte.

Unterdessen wurde gegen den Brandstifter ein Blitzurteil verhängt. Der 61-Jährige hatte am vergangenen Dienstag versucht, Unterholz auf seinem Acker zu verbrennen und dabei den Großbrand auf der Insel ausgelöst. Nun muss er dafür vier Jahre ins Gefängnis und 15.000 Euro Strafe zahlen. Schätzungen zufolge wurden bereits 6000 Hektar Land zerstört.