Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Schlag gegen baskische ETA

Sie lesen gerade:

Neuer Schlag gegen baskische ETA

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich sind zwei mutmaßliche Mitglieder der ETA gefasst worden. Die Separatistengruppe kämpft
seit Jahrzehnten mit Gewalt für ein eigenes Baskenland im spanisch-französischen Grenzgebiet.

Nach Angaben der spanischen Polizei ist einer der Festgenommenen der stellvertretende Militärchef der ETA. Mit ihm zusammen wurde eine Frau festgenommen: Beide waren in einen Verkehrsunfall
verwickelt und wollten danach fliehen.

Erst vor vier Tagen wurde in Spanien eine ETA-Gruppe zerschlagen. Unter anderem wurde der mutmaßliche Anführer gefasst, einer der meistgesuchten ETA-Kommandeure. Seine Gruppe ist laut Polizei für die meisten Anschläge der letzten
Zeit im Baskenland verantwortlich.

Außerdem entdeckten spanische Fahnder nach eigenen Angaben das dritte Waffenlager der ETA innerhalb weniger Tage. Man habe dort rund dreißig Kilo Sprengstoff gefunden.

In den Verstecken lagerten demnach aber auch Spritzen und Schlaftabletten, die bei geplanten Entführungen eingesetzt werden sollten. Die Opfer sollten nach Angaben der Ermittler ein Richter und ein Kommunalpolitiker sein.