Eilmeldung

Eilmeldung

Orthodoxe Kirchen feiern 1020. Jahrestag der Taufe der Kiewer Rus

Sie lesen gerade:

Orthodoxe Kirchen feiern 1020. Jahrestag der Taufe der Kiewer Rus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Patriarchen der beiden großen orthodoxen Kirchen, der griechischen und der russischen, haben mit einer Messe in der ukrainischen Hauptstadt Kiew an die Christianisierung der Kiewer Rus erninnert.

Das mittelalterliche Vorläuferreich Russlands, Weissrusslands und der Ukraine wurde vor 1020 Jahren von Großfürst Wladimir I. zum orthodoxen Glauben bekehrt. Gestern waren die Patriarchen und andere Kirchenführer in Kiew eingetroffen. Aus Moskau kam der russisch-orthodoxe Patriarch Aleksij II in das Nachbarland – in dem seit Anfang der Neunziger Jahre drei orthodoxe Kirchen konkurrieren.

Der griechisch-orthoxe Patriarch Bartholomaios I erklärte in seiner ersten Ansprache, dass die Kirche von Konstantinopel die Mutterkirche der Ukraine sei. Bartholomaios führt den Titel “Ökumenischer Patriarch von Konstaninopel”.

Zu den Feierlichkeiten waren auch die Oberhäupter zahlreicher orthodoxer Landeskirchen nach Kiew gekommen.