Eilmeldung

Eilmeldung

Erster Streiktag bei der Lufthansa ohne Betriebsstörungen

Sie lesen gerade:

Erster Streiktag bei der Lufthansa ohne Betriebsstörungen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streik bei der Lufthansa ist nach Angaben des Unternehmens am ersten Tag fast folgenlos geblieben: Der Flugplan sei eingehalten worden. Doch die Flughäfen waren weitaus leerer als sonst. Viele Reisende hatten offenbar kurzfristig umdisponiert und vielleicht die Bahn genommen. In Hamburg erklärte Unternehmenssprecher Klaus Walther, alle Flugzeuge seien wie vorgesehen gestartet, nach normaler Wartung und mit Verpflegung an Bord. Der Streik sei von den Kunden nicht bemerkt worden.

Zu dem Streik hatte die Gewerkschaft ver.di aufgerufen. Verhandlungsführer Erhard Ott erklärte, die Lufthansa werde den Ausstand in den nächsten Tagen zu spüren bekommen: Wenn Flugzeuge nicht mehr gewartet würden, stünden sie in den kommenden Tagen nicht mehr zur Verfügung, sagte Ott. Und das werde Auswirkungen auf den Flugbetrieb haben.

Am ersten Streiktag standen Frankfurt und Hamburg im Mittelpunkt. Am diesem Dienstag will ver.di ihren Arbeitskampf ausweiten: Zuerst sind Mitarbeiter in Berlin zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen, am Nachmittag sollen Stuttgart und Nürnberg folgen.