Eilmeldung

Eilmeldung

Ausländische Journalisten in China "willkommen" -

Sie lesen gerade:

Ausländische Journalisten in China "willkommen" -

Schriftgrösse Aa Aa

Hu Jintao beantwortet keine Frage zu Tibet

Eine Woche vor Beginn der Olympischen Spiele hat Chinas Staatspräsident die Offenheit seines Landes gegenüber dem Ausland
betont. Hu Jintao äußerte sich vor ausländischen Journalisten in einer stark reglementierten Frage- und Antwort-Stunde. Fragen zu Tibet oder politischen Reformen beantwortete Hu nicht.

China sei eine friedliebende Nation, sagte Hu, die dem Weltfrieden verpflichtet sei. Chinas Tür stehe allen weit offen – während der Olympischen Spiele ebenso wie danach. Ausländische Journalisten, die aus seinem Land berichten wollten, seien immer willkommen.

Im Pressezentrum in Peking – von dort aus werden die ausländischen Journalisten berichten – ist unterdessen nach Angaben des Internationalen Olympischen Kommittees der Internetzugang wieder freier. Bestimmte Webseiten laden allerdings nach wie vor nicht.

Von den Olympischen Spielen in Peking werden mehr als 20.000 Journalisten berichten.