Eilmeldung

Eilmeldung

Gericht in London veröffentlicht Videoaufnahmen von Selbstmordattentätern.

Sie lesen gerade:

Gericht in London veröffentlicht Videoaufnahmen von Selbstmordattentätern.

Schriftgrösse Aa Aa

Am 7.Juli 2005 haben vier Selbstmordattentäter in London 52 Menschen getötet, fast 800 wurden verletzt. Zur Zeit stehen drei ihrer mutmaßlichen Helfer vor Gericht. Bisher unveröffentlichte Videoaufnahmen sind der Jury vorgeführt worden. Sie zeigen die Terroristen wie sie ihre Selbstmordattentate ausführen.

Die drei Komplizen der Attentäter sind Mohammed Shakil, Sadeer Saleem und Waheed Ali.
Die Bilder stammen von der Überwachungskamera des Gebäudes der British Medical Association. Zu sehen ist Hasib Hussein mit Rucksack. Kurz darauf läßt er den Bus Nr. 30 explodieren.

Andere Aufnahmen belegen, wie Shezad Tenweer in die U-Bahn steigt. Knapp 40 Sekunden später füllt sich der Tunnel mit Rauch.

Ein Videomitschnitt vom November 2004 zeigt den Drahtzieher der Anschläge vom 7. Juli, Sidique Khan wie der sich von seiner kleinen Tochter verabschiedet.

Im Londoner Hyde Park soll im kommenden Jahr eine Gedenkstätte für die Opfer der Terroranschläge vom 7.Juli 2005 errichtet werden.

Auf einer Gedenktafel am Rande der für Besucher offenen Stätte, werden die Namen aller Opfer aufgelistet sein.