Eilmeldung

Eilmeldung

Olympischer Fackellauf startet in Sichuan erdbebenbedingt mit Verspätung

Sie lesen gerade:

Olympischer Fackellauf startet in Sichuan erdbebenbedingt mit Verspätung

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Schweigeminute hat der olympische Fackellauf in der zentralchinesischen Provinz Sichuan begonnen – eine Schweigeminute für die Opfer des Erdbebens in der Region Mitte Mai.

Die für Juni vorgesehenen Zeremonie war wegen der Katastrophe verschoben worden.

Die Fackelläufer brachten die Flamme auf der sieben Kilometer langen Strecke auch am Denkmal für Chinas Reformer Deng Xiaoping vorbei, der hier in der Stadt Guang’an lebte.

Guang’an lag nur etwa dreihundert Kilometer vom Epizentrum des Erdbebens am 12. Mai entfernt. Bei dem Beben der Stärke 7,9 auf der Richter-Skala kamen fast 70.000 Menschen ums Leben, Tausende werden noch vermisst, etwa fünf Millionen Menschen verloren ihr Heim. Erst am Freitag vermeldeten die Behörden weitere Nachbeben in der Region.

Die Provinz Sichuan ist die letzte Station, bevor die Fackel zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele am Freitag Peking erreicht.