Eilmeldung

Eilmeldung

Armee sorgt für Sicherheit in italienischen Städten

Sie lesen gerade:

Armee sorgt für Sicherheit in italienischen Städten

Schriftgrösse Aa Aa

3 000 Soldaten sollen ab heute in den großen Städten Italiens für mehr Sicherheit sorgen. Einen besonderen Grund dafür gibt es nicht, die Vorkehrung zählt zum so genannten Sicherheitspaket, das Ministerpräsident Silvio Berlusconi vorgeschlagen hatte. Sie bleibt ein halbes Jahr wirksam und kann danach einmal erneuert werden.

Es sei nicht das erste Mal, dass die Armee für Sicherheit sorge, so einer der Offiziere. Sie sei bereits 1990 auf Sizilien nach dem Mafia-Mord an den beiden Richtern Falcone und Borsellino sowie nach dem elften September 2001 mit Sicherheitsaufgaben betraut worden. Die meisten Soldaten gehören den Carabinieri, der Militärpolizei an.

Fast 200 Soldaten sollen in Rom Bahnhöfe und Botschaften schützen sowie auf den Straßen patrouillieren, in Mailand sind es 170. Einige werden auch in den Aufnahmestellen für illegale Einwanderer eingesetzt.