Eilmeldung

Eilmeldung

China sieht in Kaschgar Terror-Angriff

Sie lesen gerade:

China sieht in Kaschgar Terror-Angriff

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Angriff auf Grenzpolizisten in der Stadt Kaschgar spricht China jetzt von einer terroristischen Attacke. Allerdings ist unklar, wer hinter dem Angriff steckt.

Offenbar waren zwei Männer mit einem Lastwagen auf eine Gruppe von Polizisten zugefahren. Sie warfen dann zwei Sprengsätze und griffen außerdem
mit Messern an. Sechzehn Polizisten starben, noch einmal so viele wurden verwundet.

Kashgar liegt in der Provinz Xinjiang, im äußersten Nordwesten Chinas, auch bekannt als Ostturkestan. Hier leben die Uiguren, eine Minderheit moslemischen Glaubens. Extremisten wollen die Unabhängigkeit von China erreichen.

Laut staatlichen Medien hatten die chinesischen Behörden Anzeichen für einen Anschlag, der diese Woche stattfinden sollte. Vertreter von Exil-Uiguren bestreiten aber, dass die dort genannte Extremistengruppe überhaupt existiert.

Der Anschlag ereignete sich wenige Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in China. Die Sicherheitsstufe ist wegen der bevorstehenden Eröffnung außerordentlich hoch – ähnlich wie in Tibet, der zweiten Unruheprovinz.