Eilmeldung

Eilmeldung

Olympia-Eröffnung mit mehr politischen Führern als je zuvor

Sie lesen gerade:

Olympia-Eröffnung mit mehr politischen Führern als je zuvor

Schriftgrösse Aa Aa

Noch vor wenigen Wochen hatte der französische Staatschef Nicolas Sarkozy – der zur Zeit auch EU-Ratspräsident ist – mit dem Boykott der Olympischen Eröffnungszeremonie gedroht. Damals ging es um die Situation in Tibet und um die chinesische Menschenrechtspolitik. Nun ist er, wie viele andere politische Führer auch, doch in Peking eingetroffen. Insgesamt nehmen sogar mehr Staats- und Regierungschefs an der Zeremonie teil, als je bei Olympischen Spielen zuvor.

Außer dem nur noch wenige Monate amtierenden US-Präsidenten George W. Bush – der gestern von der Führung in Peking mehr Freiheiten für die chinesischen Bürger gefordert hatte – schlagen die meisten nun beim Gala-Dinner zum Festakt nur noch leise Töne an. Der chinesische Präsident Hu Jintao kann also ganz in Ruhe einen Toast sprechen, und die sportlichen Wettkämpfe eröffnen.