Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Aufklärung über Aids muss verstärkt werden


welt

Aufklärung über Aids muss verstärkt werden

In Mexiko-Stadt ist die Welt-Aids-Konferenz zu Ende gegangen. Die 25-tausend Teilnehmer forderten mehr Aufklärung und Vorbeugeprogramme. Außerdem müsse für den Kampf gegen Aids mehr Geld zur Verfügung gestellt werden. Die Hilfsorganisation Oxfam International kritisierte, dass es keine neuen Strategien gebe, eine Behandlung aller Infizierten zu ermöglichen.

Konferenz-Präsident Pedro Cahn blickt jedoch nach vorn: “Die Konferenz ist nicht das Ende, sie fängt heute an Wirkung zu zeigen – dadurch, dass jeder auf Regierungen, internationale Organisationen und Geldgeber Druck ausübt, sodass die Versprechen der Konferenz eingehalten werden.”

Das Signal der Konferenz war vor allem, dass alle Länder der Welt Aufklärung zulassen und betreiben müssen. Dazu gehören Themen wie Homosexualität und Infizierung durch Drogenspritzen, aber auch Gewalt gegen Frauen.

So gelten fehlende Kenntnisse und mangelnder Kondomgebrauch als Gründe, dass die Aidsepidemie in den vergangenen Jahren in den Ländern Osteuropas und der ehemaligen Sowjetunion drastisch zugenommen hat.

Mehr zu:
Nächster Artikel

welt

Georgien beschuldigt Russland der Kriegstreiberei