Eilmeldung

Eilmeldung

Bush warnt vor "dramatischer Eskalation"

Sie lesen gerade:

Bush warnt vor "dramatischer Eskalation"

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident George W. Bush hat die russische Offensive scharf kritisiert. Bush forderte den Rückzug der russischen Truppen und die Wiederherstellung des Status quo. Gleichzeitig warnte er vor einer “dramatischen und brutalen Eskalation”.

“Es gibt Beweise, daß die russischen Truppen schon bald mit der Bombardierung des Verkehrsflughafens der Hauptstadt beginnen könnten. Wenn sich das bewahrheitet, stellte es eine dramatische und brutale Eskalation dar. Dieses Vorgehen stände nicht in Einklang mit den Zusicherungen, die wir von Rußland erhalten haben, daß es seine Aktionen auf die Wiederherstelung des Status quo beschränkt. Rußland hat ein souveränes Nachbarland überfallen und bedroht eine demokratisch gewählte Regierung. Dies ist im 21. Jahrhundert inakzeptabel”, erklärte Bush.

Der russische Ministerpräsdient Wladimir Putin griff die USA an. Sie hätten georgische Truppen aus dem Irak direkt ins Konfliktgebiet geflogen.

“Der Kalte Krieg ist seit einiger Zeit vorbei, doch die Mentalität des Kalten Krieges herrscht noch bei vielen US-Diplomaten vor. Das ist schade. Wir streben gute Beziehungen zu unseren Partnern an, natürlich auch zu unseren amerikanischen Partnern”. sagte Putin.