Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Russland erklärt Militäroperation in Süd-Ossetien für beendet


welt

Russland erklärt Militäroperation in Süd-Ossetien für beendet

Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat die Einstellung der Kampfhandlungen in Georgien befohlen. Die Militäroperation im Südkaukasus sei erfolgreich abgeschlossen worden, sagte der Kremlchef nach einer Beratung mit der russischen Armeeführung. Zugleich erteilte er den Befehl, die Kampfhandlungen jederzeit wieder aufzunehmen, sollte in der von Georgien abtrünnigen Region Südossetien wieder Gewalt an der Bevölkerung verübt werden. Doch das Ziel der Operation sei zunächst erreicht: “Die Sicherheit der russischen Friedenssoldaten und der russischen Staatsbürger ist gewährleistet.”

Im Kreml empfing Medwedew seinen französischen Kollegen Nicolas Sarkozy zu einer Unterredung über den Kaukasus-Konflikt. Sarkozy begrüßte die Verkündung der Waffenruhe durch Russland. Der französische Staatschef vertritt in Moskau auch die Europäische Union: Frankreich hat derzeit turnusmäßig die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Pakistan