Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Kaukasus-Flüchtlinge kehren zurück

Sie lesen gerade:

Erste Kaukasus-Flüchtlinge kehren zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten Kaukasus-Flüchtlinge sind in ihre Heimat zurückgekehrt. Nach Schätzungen der UNO waren mindestens 100.000 Menschen aus dem Krisengebiet vertrieben worden. In der abtrünnigen Region Südossetiens wurden ganze Städte zerbombt, so auch die Hauptstadt Tchinwali. Die Zurückgekehrten stehen unter Schock. Sie haben alles zurücklassen müssen. Rund ein Drittel der Flüchtlinge fand im russischen Nordossetien Aufnahme. Aber manche blieben in Südossetien.

Inzwischen sind erste Hilfslieferungen in dem Krisengebiet eingetroffen. Das UN-Flüchtlingskommissariat in Genf stellte 1,3 Millionen Euro Soforthilfe bereit. Auch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz stellte fünf Millionen Euro zur Verfügung, vor allem für die medizinische Versorgung und die Aufbereitung von Trinkwaser.