Eilmeldung

Eilmeldung

Phelps holt zum siebten Mal Gold in Peking

Sie lesen gerade:

Phelps holt zum siebten Mal Gold in Peking

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seinem jüngsten Triumph in Peking hat Michael Phelps so laut geschrien, dass er angeblich selbst außerhalb der Halle zu hören war. Was eine Übertreibung ist. Wahr aber ist, das Phelps über 100 Meter Schmetterling siegte und dass er sich die siebte Goldmedaille holte. Wahr ist auch, dass er vor Begeisterung schrie wie der biblische Adam, als dieser unverhofft auf Eva stieß.

Damals wie heute fiel dem Weltenschöpfer vor Schreck das Frühstücksei aus der göttlichen Hand. “Es ist phantastisch, einen so beispielhaften Schwimmer zu haben”, schwärmt einer der weiblichen Fans. “Er ist ein Star und er macht diesen Sport populär.” “Er ist unglaublich schnell, er ist der beste Schwimmer aller Zeiten und wir sind stolz auf ihn” – auch die Männer sind begeistert.

Wie auch immer, Phelps hat den Olympia-Rekord seines Landsmannes Mark Spitz von 1972 eingestellt. Und ist nun oben auf dem Olymp. Ganz nah an dem göttlichen Frühstücksei.