Eilmeldung

Eilmeldung

Der Putschist, der Amerikas Liebling wurde

Sie lesen gerade:

Der Putschist, der Amerikas Liebling wurde

Schriftgrösse Aa Aa

Musharraf kam 1999 durch einen Militärputsch an die Macht. Neun Jahre lang verteidigte der Elitesoldat mit durchaus fragwürdigen Mitteln seine Macht. Als Militärdiktator stieß er zunächst im Westen auf Ablehnung. Doch in Pakistan sah man in ihm einen Karriesoldaten, der das Land von dem korrupten Regime Nawaz Sharifs befreite.

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 gehörte er zu den wichtigsten Verbündeten der USA. Sein amerikafreundlicher Kurs war jedoch in Pakistan äußerst umstritten und trug maßgeblich zu seinem Popularitätsverlust bei. In jüngster Zeit waren die USA jedoch offen von ihm abgerückt und hatten nach politischen Alternativen gesucht.

Der Anfang von Musharrafs politischen Ende war jedoch die Absetzung des Obersten Richters Iftikar Chaundry, die Massenproteste auslöste. Mit der Verhängung des Ausnahmezustandes versuchte er zu verhindern, daß der Oberste Gerichtshof seine Wahl für ungültig erklärt.

Musharraf mußte der Rückkehr Benazir Buhuttos aus dem Exil zusehen. Ihre Ermordung verschärfte die Lage weiter.

Mit seinem Rücktritt als Oberbefehlshaber der in Pakistan traditionell einflußreichen Streitkräfte versuchte Musharraf seine Präsidentschaft zu retten. Doch damit verlor er seine Machtbasis.