Eilmeldung

Eilmeldung

Angehörige erheben schwere Vorwürfe

Sie lesen gerade:

Angehörige erheben schwere Vorwürfe

Schriftgrösse Aa Aa

Zahlreiche Angehörige der Unglücksopfer sind nach Madrid gekommen. Sie werden von Psychologen betreut. Viele sind nicht gut auf die Fluggesellschaft zu sprechen. Eine Frau zeigt eine SMS, in der ein Verwandter seine Besorgnis wegen des abgebrochenen Starts mitteilt. Der Sohn einer anderen Frau hatte nach dem abgebrochenen Start Angst. Ein Mann behauptet, viele Passagiere hätten aussteigen wollen, man habe sie aber nicht gelassen.

Unter den Opfern sind auch viele Kinder und Jugendliche. “Die Mädchen waren 19 und 23. Das Baby war im Mai geboren worden. Es ist schlimm”, klagt ein junges Paar.

Im Flughafen und in der Innenstadt von Madrid legten die Menschen fünf Schweigeminuten für die Opfer des Flugzeugunglücks ein. König Juan Carlos und Königin Sof¡a spendeten den Angehörigen Trost.