Eilmeldung

Eilmeldung

Trauerfeier für Opfer des Madrider Flugzeugunglücks

Sie lesen gerade:

Trauerfeier für Opfer des Madrider Flugzeugunglücks

Schriftgrösse Aa Aa

Madrid will der 153 Opfer des Flugzeugunglücks vom Mittwoch in einer offiziellen Trauerfeier gedenken. Sie soll am 1. September in der Kathedrale La Almudena stattfinden, kündigte Bürgermeister Alberto Ruiz Gallardon an.

Spanische Zeitungen spekulierten weiter über die Absturzursache. Aus einer Filmaufnahme der staatlichen Flughafengesellschaft soll demnach hervorgehen, dass beim Start kein Triebwerk in Brand geraten war. Die zweistrahlige MD-82 sei erst in Flammen aufgegangen, als sie auf die Erde aufschlug.

Der Pilot eines anderen Flugzeugs hatte beobachtet, dass die Maschine beim Start an Kraft verlor. Das Unglück der Spanair war das schwerste in Spanien seit 25 Jahren. Nur 19 Passagiere haben überlebt.

Unter den Toten ist möglicherweise ein fünftes deutsches Opfer. Nach Angaben des Berliner Außenministeriums korrigierten die spanischen Behörden ihre Angaben. Aufschluss bringe aber erst die endgültige Identifizierung. Bisher konnte erst ein Drittel der Toten indentifiziert werden.