Eilmeldung

Eilmeldung

Mindestens 68 Tote bei Flugzeugabsturz in Kirgistan

Sie lesen gerade:

Mindestens 68 Tote bei Flugzeugabsturz in Kirgistan

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Absturz eines Verkehrsflugzeugs in Kirgistan sind mindestens 68 Menschen ums Leben gekommen. Die Boeing 737 der kirgisischen Gesellschaft Itek Air verunglückte am Sonntag kurz nach dem Start vom Flughafen der Hauptstadt Bischkek. Kirgisische Medien sprachen von mehr als 80 Toten. Die Boeing war auf dem Weg in die iranische Hauptstadt Teheran. Nach unbestätigten Angaben versuchten die Piloten unmittelbar nach dem Start zu einer Notlandung anzusetzen.

Ein Regierungsvertreter sagte, 15 oder 17 Insassen seien mit Verletzungen geborgen worden, genaue Zahlen lägen aber noch nicht vor. Widersprüchliche Angaben gibt es auch über die Zahl der Passagiere und Besatzungsmitglieder. Dem Flughafen von Bischkek zufolge waren 120, nach Angaben der Regierung nur 90 Passagiere an Bord. Itek Air steht ebenso wie die anderen kirgisischen Fluglinien auf der Schwarzen Liste der Europäischen Union. Wegen Sicherheitsmängeln dürfen ihre Maschinen Flughäfen in der EU nicht ansteuern.

Die Verletzten des Unglücks in Bischkek wurden in Krankenhäuser gebracht. Erst in der vergangenen Woche war die Maschine einer spanischen Gesellschaft in Madrid abgestürzt. 153 Menschen waren dabei ums Leben gekommen.