Eilmeldung

Eilmeldung

Chavez lobt Zelayas ALBA-Beitritt: "Nicht vor den Yankees zu Kreuze kriechen"

Sie lesen gerade:

Chavez lobt Zelayas ALBA-Beitritt: "Nicht vor den Yankees zu Kreuze kriechen"

Schriftgrösse Aa Aa

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez ist nach Honduras gereist, um den Eintritt des mittelamerikanischen Landes in den Staatenbund “Bolivarische Alternative für Amerika”, ALBA, zu feiern. ALBA war 2005 von Kuba und Venezuela als Gegenkonzept zu dem US-dominierten Freihandelsverband ALCA gegründet worden.

Der Präsident von Honduras, Manuel Zelaya, sagte, sein Land trete ALBA bei, ohne sich vorher bei den amerikanischen Imperialisten Erlaubnis einzuholen. ALBA gehören auch Nicaragua, Bolivien und der karibische Kleinstaat Dominica an. Die Länder unterstützen sich, und Honduras erhofft sich vom Beitritt vor allem Hilfe für die brachliegende Wirtschaft.

Der venezolanische Präsident Chavez lobte den Mut Zelayas, sich gegen die USA zu stellen und ALBA beizutreten. Er sei stolz auf Zelaya, der so wörtlich nicht vor den “Yankees zu Kreuze krieche”. “Die amerikanischen Imperialisten werden uns nicht stoppen. Falls sie es noch nicht bemerkt haben, in Lateinamerika findet eine Revolution statt”, sagte Chavez.