Eilmeldung

Eilmeldung

Russland bezichtigt die USA, an Georgien Waffen zu liefern

Sie lesen gerade:

Russland bezichtigt die USA, an Georgien Waffen zu liefern

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat drei Kriegsschiffe in die Hauptstadt der abtrünnigen georgischen Region Abchasiens Suchumi entsandt. Sie sollen russischen Angaben zufolge dort eine Friedensmission erfüllen. Der abchasische Präsident Sergej Bagapsch begrüßte das Kriegsschiff Moskwa im Hafen von Suchumi.

“Ich verbeuge mich vor unseren russischen Freunden”, sagte Bagapsch. “Ich wünsche unseren beiden Völkern Glück.”

Bagapsch bot Moskau an, zeitweise könne ein Teil der Schwarzmeerflotte an der abchasischen Küste stationiert sein.

Die USA mussten unterdessen ein mit Hilfsgütern für Georgien beladenes Kriegsschiff von Poti nach Batumi umdirigieren, da im Hafen von Poti eine Konfrontation mit russischen Soldaten drohte.

Am Sonntag hatte ein erstes US-Kriegsschiff, der Zerstörer “USS McFaul”, vor Batumi festgemacht. Russische Militärs äußerten die Besorgnis, an Bord könnten Waffen für Georgien sein. Amerikanischen Angaben zufolge brachte die USS McFaul 55 Tonnen Hilfsgüter, darunter hauptsächlich Decken, Babynahrung und Hygieneartikel für die notleidende georgische Bevölkerung.