Eilmeldung

Eilmeldung

Russland dankt asiatischen Staaten für Verständnis im Südkaukasus-Konflikt

Sie lesen gerade:

Russland dankt asiatischen Staaten für Verständnis im Südkaukasus-Konflikt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident Russlands hat China und anderen Verbündeten in Asien für ihr Verständnis im Südkaukasus-Konflikt gedankt. Dmitry Medwedew äußerte sich beim Gipfeltreffen der “Schanghaier Kooperationsorganisation” in der tadschikischen Duschanbe.
Der Organisation gehören neben China und Russland die vier zentralasiatischen Republiken Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Tadschikistan an.

Er sei sich sicher, dass die einige Haltung der Mitgliedsstaaten in dieser Frage internationale Auswirkungen haben werde, sagte Medwedew. Diese Einigkeit sei eine deutliche Botschaft an diejenigen, die alle Tatsachen verdrehten, um die georgische Aggression zu rechtfertigen.

Westliche Staaten hatten die russische Ankennung der von Georgien abtrünnigen Republiken Abchasien und Südossetien scharf kritisiert. Zuvor hatten georgische Truppen die de facto unabhängige Region Südossetien angegriffen, um sie wieder der Zentralgewalt zu unterstellen. Darauhin gingen russische Truppen gegen Georgien vor. Die Europäische Union wird nach Angaben des französischen Außenministers Kouchner Sanktionen gegen Moskau in Betracht ziehen.