Eilmeldung

Eilmeldung

Jörg Haider wird erneut BZÖ-Obmann

Sie lesen gerade:

Jörg Haider wird erneut BZÖ-Obmann

Schriftgrösse Aa Aa

Vor den Nationalratswahlen in Österreich kehrt der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider wieder zurück ins Rampenlicht: Auf dem Parteitag des “Bündnis Zukunft Österreich”, kurz BZÖ, in Graz wurde Haider mit 100 Prozent der Stimmen zum Obmann gewählt. Bereits zuvor hatte Haider angekündigt, für das BZÖ als Spitzenkandidat in den Wahlkampf zu ziehen. Die Partei hatte sich 2005 von der FPÖ abgespalten.

Bei der SPÖ steht schon seit längerem fest, dass statt Bundeskanzler Alfred Gusenbauer Infrastrukturminister Werner Faymann als Spitzenkandidat ins Rennen geht. Faymann erhält prominente Unterstützung: Der mächtige Wiener Bürgermeister Michael Häupl stellte sich demonstrativ hinter ihn. Anfang August wurde Faymann mit großer Mehrheit zum Bundesparteivorsitzenden der SPÖ gewählt.

Spitzenkandidat der ÖVP ist deren Parteichef Wilhelm Molterer, der die Koalition mit der SPÖ aufgekündigt und dadurch die Neuwahlen erst notwendig gemacht hatte. Klar ist allerdings, dass keine Partei allein wird regieren können, weshalb die Koalitionsspekulationen blühen. Eine Zusammenarbeit der ÖVP mit dem BZÖ erschiene nicht unmöglich, während Teile der SPÖ offenbar mit der rechtspopulistischen FPÖ liebäugeln. Noch ist also völlig offen, wer nach den Wahlen im Parlament in Wien das Sagen haben wird.