Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende verlassen New Orleans aus Angst vor "Gustav"

Sie lesen gerade:

Tausende verlassen New Orleans aus Angst vor "Gustav"

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen des herannahenden Hurrikans „Gustav“ haben die Behörden von New Orleans die Evakuierung der US-Metropole angeordnet. Rund 24 Stunden bevor der Sturm an der Küste erwartet wurde, verließen Hunderttausende Menschen die Stadt. Die meisten eilten zu Sammelstellen, wo Busse oder Züge auf sie warteten. Der Minister für Heimatschutz, Michael Chertoff, betonte, dass der Sturm zwar etwas nachgelassen habe, aber jederzeit wieder stärker werden könnte. “Ich möchte nicht, dass die Menschen in Mississippi oder Texas in ihrer Wachsamkeit nachlassen”, sagte er, “nur weil es aussieht, als ob hauptsächlich New Orleans betroffen wäre. Man muss bedenken, dass ein Hurrikan, auch wenn er die Küste erreicht, sehr gefährlich ist.”

Der Bürgermeister von New Orleans sprach von der “Mutter aller Stürme” und meinte, wer bleibe, mache einen schweren Fehler. Erst vor drei Jahren hatte der Hurrikan “Katrina” New Orleans verwüstet. Die Stadt wurde seit damals erst teilweise wieder aufgebaut.