Eilmeldung

Eilmeldung

Der japanische Regierungschef Yasuo Fukuda tritt zurück

Sie lesen gerade:

Der japanische Regierungschef Yasuo Fukuda tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Seit Monaten waren die Japaner mit seiner Regierung unzufrieden. Noch vor einem Monat hatte Fukuda sein Kabinett umgebaut, um die zunehmende Kritik aufzufangen. Nun sagte er, vielleicht könne ein anderer besser als er den politischen Stillstand im Land durchbrechen. Die Opposition kontrolliert das Oberhaus des japanischen Parlaments – viele Gesetzesvorhaben konnten darum nicht realisiert werden.

Neuwahlen wird es zunächst nicht geben. Wahrscheinlich ist, das Fukuda im Amt bleibt, bis ein Sonderparteitag seiner Liberaldemokratischen Partei einen neuen Parteiführer wählt, der dann bis zu den ohnehin für das kommende Jahr vorgesehenen Wahlen auch Regierungschef wird. Gute Chancen auf den Posten hat der erzkonservative ehemalige Außenminister Taro Aso.