Eilmeldung

Eilmeldung

Gustav erreicht US-Festland

Sie lesen gerade:

Gustav erreicht US-Festland

Schriftgrösse Aa Aa

Das Auge des Hurrikans Gustav hat das US-Festland erreicht. Nach Angaben des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami traf Gustav bei Cocodrie im US-Bundesstaat Louisiana auf Land. Die rund 110 Kilometer südwestlich von New Orleans gelegene Ortschaft ist das Zentrum der Öl- und Fischindustrie Louisianas.

Gustav hat sich inzwischen abgeschächt. Er wird von den Meterologen nur noch als Wirbelsturm der Stufe 2 geführt. Im Atlantik hat sich inzwischen aber ein weiteres Tiefdruckgebiet gebildet, das sich zu einem Wirbelsturm ausweiten und am Wochenende die Südspitze Floridas erreichen könnte.

Obwohl sich Gustav abgeschwächt hat, peitschen seine Böen mit Spitzengeschwindigkeiten von über 175 Kilometern pro Stunde Wasser in die Missisippi-Mündung. In New Orleans schwappte an einigen Stellen Wasser über die nach Kathrina verstärkten Dämme. Die Behörden sind aber zuversichtlich, daß der Hoichwasserschutz halten wird.