Eilmeldung

Eilmeldung

Kandidatenstatus für Serbien voraussichtlich nicht vor 2009

Sie lesen gerade:

Kandidatenstatus für Serbien voraussichtlich nicht vor 2009

Schriftgrösse Aa Aa

Serbien arbeitet nun mit Volldampf auf den Beitritt hin – während die EU die Dinge etwas langsamer angeht. Der serbische Präsident Boris Tadic kam an diesem Mittwoch mit einer so hochrangigen Delegation wie noch nie nach Brüssel. Er hofft auf einen Kandidatenstatus noch vor Jahresende.

Kommissionschef Jose Manuel Barroso sieht dies frühestens 2009: Wenn alles nach Plan laufe und alle Bedingungen erfüllt würden, könne man Serbien im nächsten Jahr den Kandidatenstatus einräumen. Das halte er sehr wohl für möglich. Aber dies sei keine feste Zusage.

Auch für das Inkraftsetzen des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens mit Serbien – erster Schritt zum Beitritt – reicht der EU die Auslieferung von Radovan Karadzic an das Internationale Kriegsverbrechertribunal noch nicht aus. Sie wartet erst ab, dass Chefankläger Brammertz Serbiens volle Zusammenarbeit bestätigt. Jener wird voraussichtlich im Dezember seinen Bericht dazu vorlegen.