Eilmeldung

Eilmeldung

Washington plant für Georgien Finanzspritze in Millionenhöhe

Sie lesen gerade:

Washington plant für Georgien Finanzspritze in Millionenhöhe

Schriftgrösse Aa Aa

US-Vizepräsident Dick Cheny hält sich auf seiner Kaukasus-Reise zu Gesprächen in Aserbaidschan auf. Mit Präsident Ilham Alijew will er Fragen zur Energiesicherheit erörtern. Seine Reise führt ihn auch nach Georgien und in die Ukraine. Der Besuch soll den Verbündeten nach der russischen Militäroffensive im Kaukasus den Rücken stärken. Georgien soll aber auch finanziell unterstützt werden. Aus Regierungskreisen verlautete, dass Washington ein umfangreiches Wirtschaftshilfepaket plant – und zwar in Höhe von fast 700 Millionen Euro. Damit soll der Wiederaufbau der Infrastruktur finanziert werden. Ein Teil des Geldes soll noch in der Amtszeit von Präsident George W. Bush fließen, der Rest dann unter seinen Nachfolgern.

Inzwischen wurden jedoch die diplomatischen Beziehungen zwischen Georgien und Russland eingestellt. In der georgischen Hauptstadt Tiflis schloss Moskau seine Botschaft.